Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

B-Mädchen

B-Juniorinnen - Landesliga

 B Mädels

Allgemeine Informationen

 

Alter U17
Trainer Thomas Stocker
Kontakt bm@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten Di und Do 18:45 Uhr - 20:15 Uhr 
Trainingsplatz Kunstrasenplatz Ottobeuren

B-Mädchen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Wichtiger Auswärtssieg

Die B-Juniorinnen des TSV Ottobeuren haben den ersten Sieg der Rückrunde gefeiert. Der TSV konnte dieses Spiel dank einer kämpferisch starken und geschlossenen Mannschaftsleistung mit 2:3 gegen den FC Ingolstadt II gewinnen.

Wohlwissend, dass die Spiele der vergangenen Wochen alles andere als positiv verlaufen sind, wollte die Mannschaft dem Trainer und vor allem sich selbst beweisen, dass man in der Lage ist Spiele zu gewinnen. 

Der TSV kam auf dem Schanzer Sportpark gut ins Spiel,gewann viele Zweikämpfe und kontrollierte die Partie. Folgerichtig ging man durch einen direkt verwandelten Freistoß, getreten durch Anna Binzer in der 7. Minute in Führung.

Nach 15 gespielten Minuten überließen die Gäste der Heimelf überwiegend den Ball, standen dabei defensiv sehr sicher und konterten das ein oder andere Mal brandgefährlich. Ab der 30. Minute wurde es dann auf der Gegenseite zum ersten Mal brisant, doch der Pfosten verhinderte den Ausgleich. In der 36. Minutewar es dann aber soweit, die Stürmerin des FC nutze eine Unaufmerksamkeit der Hintermannschaft des TSV und erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer.

Im Anschluss warfen die Gäste aus dem Allgäu mehr in die Waagschale und drängten sofort wieder auf die Führung. Selina Pohl gelang dann mit dem Halbzeit- pfiff die erneute Führung, nachdem sie am schnellsten schaltete und in Gerd Müller Manier abstaubte. 

Die zweite Hälfte lief exakt so, wie es Trainer Thomas Stocker in der Pause vorgegeben hatte.

Die Gäste kamen schwungvoll aus der Kabine und drückten die Heimelf zeitweise tief in die eigene Hälfte. Somit konnte in der 45. Minute durch Leonie Rothermeldie Führung auf 3:1 ausgebaut werden

Auch in der Folge blieb der TSV am Drücker, musste aber in der 62.Minute den Anschlusstreffer hinnehmen. 

Bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters war es ein zähes Ringen um jeden Ball, jede der Mannschaften kämpfte um ein weiteres Tor. 

Ottobeuren musste die letzten 8 Minuten mit nur 10 Feldspielerinnen überstehen, da man für die verletzte Nina Mayerkeinen Ersatz mehr zum Einwechseln hatte.

Dank der tollen Moral blieb es letztlich beim verdienten 2:3 Auswärtssieg.