Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

B-Mädchen

B-Juniorinnen - Landesliga

 

Allgemeine Informationen

 

Alter U17
Trainer Carina Pelzl
Kontakt bm@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten Mo 18.00-19.30 Uhr u. Do 17.00-18.30 Uhr (Hallentraining Mittwoch 16.00-18.00 Uhr)
Trainingsplatz Montag in Ottobeuren, Donnerstag in Hawangen

B-Mädchen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Klassenerhalt geschafft

Ein weiteres Heimspiel und eine weitere Chance Punkte gegen den Abstieg zu sammeln lag vor den Mädchen des TSV Ottobeuren. Bei bestem Wetter reisten die 8.Platzierten aus Waldkraiburg an.

Von Beginn an bot sich den Zuschauern ein körperbetontes Spiel, welches die Ottobeurer Mädels im Griff hatten. Nach 19 Minuten allerdings gelang den Waldkraiburgern ein astreiner Angriff den Noomi Hentschel völlig freistehend mit dem Kopf zum 1:0 vollendete. Die Heimmannschaft ließ sich davon allerdings nicht verunsichern und so gelang in der 25. Minute der Ausgleich von Anna Schlauch.  Die körperliche Robustheit der Gäste stoppte der Schiedsrichter von Beginn an und zeigte so einige gelbe Karten. In der 37.Minute war es dann Leonie Rothermel, die goldrichtig stand und zur völlig verdienten Führung einnetzte. Nach der Halbzeit ging der Sturmlauf der Ottobeurer Mädels beeindruckend weiter. So war es Katja Rätsch die 1 Minute nach Wiederanpfiff zum vorentscheidenden 3:1 traf. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus Waldkraiburg nicht mehr gefährlich vor das heimische Tor, weshalb die Heimmannschaft in der 58.Minute durch Hannah Ballwieser völlig verdient zum 4:1 trifft. In der 60.Spielminute wurde dem Schiedsrichter die körperliche Härte der Gäste zu viel, sodass er einer Spielerin eine 5 Minuten Zeitstrafe geben musste. Unbeeindruckt gelang Lara Kramlinger in der 69.Spielminute das 5:1.Doch damit nicht genug. Inder 73. Minute machte Katja Rätsch das halbe Dutzend voll, womit sie ihre Leistung krönte. „Heute kann man keinen aus der Mannschaft hervorheben. Alle haben von Anfang an gekämpft und für die Mannschaft gespielt und bei dem heutigen, sehr heißen Wetter eine herausragende Laufbereitschaft an den Tag gelegt. Die Mädels haben sich den Sieg und die 3 Punkte heute von der ersten Minute an verdient.“, so die Trainerinnen Kristina Jilek und Paula Muschik, die, die durch Urlaub verhinderte Carina Pelzl würdevoll vertraten.

facebook_page_plugin