Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

Damen

Damen - Bezirksoberliga

 

d3b156a5 31dc 4796 82a6 d2ca30d3f464 1

 

Allgemeine Informationen

Alter ab 16 Jahre
Trainer Carina Pelzl
Kontakt d1@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten

MO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Kunstrasenplatz Ottobeuren

DO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Günzplatz Ottobeuren

Hallentraining Montag 19.30 Uhr

Damen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
  4. Liveticker
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Ottobeurer Fußballdamen erneut sieglos

Die Ottobeurer Fußballdamen empfingen am Samstag die Gäste aus Wehringen. Allen war klar, dass man mit der Leistung aus der Vorwoche gegen Königsbrunn hier keine Punkte holen kann und so wollte jeder von Anfang an wach sein und sofort ins Spiel finden.

 Doch das Spiel lief anderst als gedacht: Schon in der 4. Minute war es Wehringen, die durch einen Weitschuss mit Hilfe der Sonne im Tor von Ottbeuren zum 1:0 unterbringen konnte. Die Heimelf war durch diesen schnellen Treffer wie gelähmt. Man war bei jeder Aktion den berühmten letzten Schritt zu spät dran und Wehringen schaffte es, das Spiel in den Griff zu bekommen. Kurz vor der Halbzeitpause erinnerte sich die Heimmannschaft an die Vorgaben der Trainerin und fand langsam in ihr Spiel. Eine punktgenaue Flanke von Hannah Ballwieser fand Jacqueline Jeske, die die Vorlage zum 1:1 Halbzeitstand einnetzen konnte.

In der zweiten Halbzeit war es lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel, das mit Fouls auf beiden Seiten geprägt war. Zuerst war es Tanja Romert, die die Chance zum 2:1 vergab und danach war es Wehringen, die die Gästetorhüterin auf dem falschen Fuß erwischte und den Ball neun Minuten vor Schluss zum 1:2 versenkte.

 "Heute hat es an der Reaktionsschnelligkeit gefehlt. Man war fast das ganze Spiel über den berühmten letzten Schritt zu langsam und leider zu viel mit den Nicklichkeiten und Fouls der Gegner sowie der Schiedsrichterleistung beschäftigt. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit, um uns von den letzten beiden Spielen zu erholen und im nächsten Spiel gegen die Regionalligareserve aus Schwaben Augsburg zu zeigen, was unsere Stärken sind." So die Trainer des TSV Ottobeuren

Steckbriefe

facebook_page_plugin