Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

Damen

Damen - Bezirksoberliga

 

d3b156a5 31dc 4796 82a6 d2ca30d3f464 1

 

Allgemeine Informationen

Alter ab 16 Jahre
Trainer Carina Pelzl
Kontakt d1@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten

MO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Kunstrasenplatz Ottobeuren

DO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Günzplatz Ottobeuren

Hallentraining Montag 19.30 Uhr

Damen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
  4. Liveticker
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Ottobeurer Fußballdamen starten in die Rückrunde

Kommenden Samstag greifen die Ottobeurer Fußballdamen wieder an: Zum ersten Spiel in der Rückrunde müssen sie sich gegen die Mannschaft aus Grasheim beweisen. Anpfiff ist um 17.30 Uhr in Ottobeuren auf dem Kunstrasen.

Nachdem die letzten Spiele in der Rückrunde super gemeistert wurden und man sich auf Platz vier gespielt hat, haben sich die Damen alle ihre Winterpause mehr als verdient. Doch der Start in die Vorbereitung begann gleich mit einer Hiobsbotschaft für den TSV O: Annalena Ballwieser wird aufgrund einer Verletzung bis zum Saisonende und darüber hinaus ausfallen. Mit mehreren grippegeschwächten Spielerinnen und viel Schnee begann die Vorbereitung leider etwas holprig. Doch im Training wurde konzentriert gearbeitet und die Ausdauer der Damen wurde auch durch ein tolles Spinningtraining über mehrere Wochen ausgebaut. Dann kam auch schon das erste Vorbereitungsspiel. Hier war der Landesligist SV 29 Kempten zu Gast. Zu Beginn des Spiels taten sich alle etwas schwer und es wurde deutlich, dass sich jeder erst einspielen muss. Trotzdem gewannen die Ottobeurerinnen dieses Spiel mit 1:0 durch ein Tor von Jacqueline Jeske.

Nach diesem Spiel waren noch einige Baustellen klar ersichtlich und daran wurde unter der Woche hart gearbeitet. Am darauffolgenden Wochenende kam mit der SpVgg Kaufbeuren wieder ein Landesligist nach Ottobeuren. Wichtig war bei diesem Spiel vor allem, die Fehler vom letzten Spiel zu vermeiden und den Spielrhythmus zu finden. Schon in der ersten Minute gelang es dem TSV Ottobeuren eine Unachtsamkeit in der Kaufbeurer Abwehr zu nutzen und Jacqueline Jeske verwandelte einen Abpraller zum 1:0. Dann die nächste Hiobsbotschaft für den TSV Ottobeuren: Nicole Ritschka verletzte sich ohne Fremdeinwirkung so schwer, dass auch sie für den Rest der Saison ausfallen wird. Der Ausfall dieser zwei wichtigen Offensivspielerinnen trifft den TSV O hart und es muss versucht werden, die Lücken zu schließen, bevor in die Rückrunde gestartet wird.

Schon im nächsten Vorbereitungsspiel gegen den SV Memmingerberg machte sich der nunmehr dezimierte Kader bemerkbar. Mit nur 11 Spielerinnen wurde dieses Spiel um 08.00 Uhr angepfiffen. Ottobeuren tat sich so früh am Morgen ziemlich schwer, sich zu orientieren. Auch die Gäste kamen nicht so richtig in Schwung und es hieß zur Halbzeit 0:0.
In der zweiten Spielhälfte sah man dann jedoch ein besseres Spiel der Heimelf. Durch Tore von Hannah Ballwieser, Verena Schmidbauer und Michaela Kling gewonnen die Ottobeurer Damen ihr letztes Vorbereitungsspiel mit 3:0.

„Mit einer sehr durchwachsenen Vorbereitung und den zwei schweren Verletzungen blickte ich zunächst sehr skeptisch auf die ersten Vorbereitungsspiele. Doch die Mädels haben mich mit drei Siegen aus drei Freundschaftsspielen eines Besseren belehrt. Ich hoffe nun, dass sie diesen Schwung in das erste Punktspiel mitnehmen und wir einen guten Rückrundenstart hinlegen können“. So die Trainerin des TSV Ottobeuren.

Steckbriefe

facebook_page_plugin