Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

Damen

Damen - Bezirksoberliga 

IMG 0757

oben links: Trainerin C. Pelzl, J. Barton, J. Jeske, H. Ballwieser, M. Obkircher, K, Jilek

mitte links: S. Rothärmel, K. Link, H. Brenner, C. Sauerstein, A. Engstler, A. Schlauch

unten links: N. Ritschka, L. Kramlinger, P. Muschik, A. Bail, L. Rothermel, T. Röck

es fehlen: L. Reiche, L. Schimkus, S. Link, R. Albrecht, E. Lecocq, K. Rätsch

 

Allgemeine Informationen

Alter ab 16 Jahre
Trainer Carina Pelzl
Kontakt d1@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten

MO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Kunstrasenplatz Ottobeuren

DO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Günzplatz Ottobeuren

Hallentraining Montag 19.30 Uhr

Damen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
  4. Liveticker
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Deutlicher Heimsieg für die Fußballerinnen des TSVO

Nach einer deutlichen 6:0 Niederlage gegen den neuen Tabellenführer FSV Wehringen empfingen die Ottobeurerinnen den Aufsteiger aus Burgau. Unter der Woche lag das Augenmerk vor allem auf technischen und taktischen Elementen. Auch wurde das Selbstbewusstsein der jüngeren Spielerinnen gestärkt und so konnte man mit Schwung und Elan in die Partie starten.

Von Anfang an sah man ein tolles Miteinander der Heimelf. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und auch das Umschaltspiel war besser. Aufgrund einiger Abseitsstellungen war es vorerst nicht möglich, den Führungstreffer zu erzielen. Doch kurz vor der Halbzeit war es ein Freistoß am 16ner, der die Führung brachte: Hannah Ballwieser versenkte den Ball eiskalt unter die Latte. 

Nach der Pause war es das gleiche Spiel: Ottobeuren versuchte mit noch mehr Druck auf die Abwehrreihe der Gäste sich Chancen zu erspielen. Kapitänin Jacqueline Jeske erhöhte mit einem tollen Schuss ins lange Eck auf 2:0. Burgau hatte keine zwingenden Chancen auf einen möglichen Anschlusstreffer. Ottobeuren erspielte sich von Minute zu Minute mehr Selbstvertrauen und ein Konter fand erneut Jacqueline Jeske, die den Ball mustergültig querlegte und Carina Sauerstein musste nur noch zur 3:0 Führung einschieben. Wiederrum Carina Sauerstein erhöhte nach toller Ballmitnahme und einem sehenswerten Schuss auf 4:0, was dann auch das Endergebnis war. 

„Heute war vor allem wichtig, dass uns die letzte Niederlage nicht mehr im Kopf hängt und sich jede Einzelne auf ihr Können konzentriert und auch verlässt. Das Team hat heute zusammen gezeigt, was möglich ist und einen tollen Fußball gespielt. Gefreut hat mich auch, dass eine der jungen Spielerinnen heute gleich zwei Tore machen durfte. Das Team wollte den Sieg vor allem für unsere Spielerin Hannah Ballwieser erreichen, denn diese verlässt uns leider bis zum Saisonende. Die Mannschaft und ich wünschen ihr alles Gute und viel Spaß bei ihrem Auslandsaufenthalt. Kommgesund zurück, wir vermissen dich jetzt schon“, so die Trainerin des TSV O

Nächstes Spiel:
Sonntag, 03.11.2019, 11.00 Uhr gegen Schwaben Augsburg in Augsburg

Steckbriefe