Rabenschwarzer Tag für den TSV O

Die Fußballdamen des TSV Ottobeuren mussten am Sonntag zum Tabellenzweiten nach Wehringen.

Die ersten 15 Minuten gehörten ganz alleine dem TSV O. Die Mädels machten ordentlich Druck auf das Tor der Heimelf, doch zwingende Chancen konnte sich das Team nicht erspielen. In der 20igsten Minute waren es dann die Gastgeber, die durch eine Ecke mit 1:0 in Führung gingen. Nach diesem Treffer konnte sich die Heimelf immer besser ins Spiel kämpfen. Ein Blitzkonter nur sieben Minuten später brachte das 2:0 für den FSV Wehringen. Fünf Minuten später konnte ein Konter der Gastgeber zwar vereitelt werden, doch beim Abwehrversuch landete der Ball wohl an der Hand und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser wurde zum 3:0 Halbzeitstand versenkt. 

In der zweiten Spielhälfte war es wieder der TSV O, der Druck machte. Jessica Barton kam freistehende vor dem Tor zum Abschluss, doch der Anschlusstreffer wurde durch die Torhüterin mustergültig pariert. Nachdem die Damen hohes Risiko spielten und hinten hoch standen, um den Druck nach vorne zu erhöhen, kam Wehringen zu Konterchancen und drei dieser Chancen landeten im Tor des TSV Ottobeuren. So muss man sich mit einem etwas zu hohen 6:0 Niederlage geschlagen geben. 

Nächstes Spiel: 

Sonntag, 27.10.2019, 17:00 Uhr in Ottobeuren gegen Aufsteiger Burgau