Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

Damen

Damen - Bezirksoberliga

 

d3b156a5 31dc 4796 82a6 d2ca30d3f464 1

 

Allgemeine Informationen

Alter ab 16 Jahre
Trainer Carina Pelzl
Kontakt d1@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten

MO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Kunstrasenplatz Ottobeuren

DO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Günzplatz Ottobeuren

Hallentraining Montag 19.30 Uhr

Damen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
  4. Liveticker
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Durch Kampf und Einsatz drei Punkte erzielt

Zum vorletzten Heimspiel der Saison 2018/2019 begrüßten die Damen des TSV Ottobeuren den FSV Wehringen. Da die letzten Spiele mehr als holprig liefen und man sich nicht mit Ruhm bekleckert hat, wollte man bei diesem Spiel nun wieder den richtigen Weg einschlagen.

Spiele gegen den FSV Wehringen waren vor allem durch Kampf geprägt; und man wurde nicht enttäuscht. In der ersten Halbzeit waren es die Damen aus Ottobeuren, die sich leichten Feldvorteil erspielten. Doch es dauerte bis zur 39. Minute, in der zuerst noch ein Torschuss abgewehrt wurde. Doch dieser Querschläger landete bei Jessica Barton, die alleine vor dem Tor den Ball eiskalt im kurzen Eck versenkte. Die Erleichterung über dieses Tor konnte man bis auf die Zuschauerränge spühren - war es doch seit langem das erste Tor auf Seiten des TSV O. 

Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. 

Mit Anpfiff der zweiten Spielhälfte wurde die Gangart auf beiden Seiten ruppiger. Fouls und Nicklichkeiten begleiteten die letzten 45 Minuten. Wehringen konnte nach einem hohen Ball in den 5er ottobeurens Torhüterin Paula Muschik ausschalten und den Ball irgendwie über die Linie zum 1:1 schieben. Doch Ottobeuren war  nicht in Stimmung, sich durch das Tor aus der Ruhe bringen zu lassen. Mit einem gewonnen Zweikampf von Lara Kramlinger im Mittelfeld konnte sie sich vor das Gästtor durchdribbeln. Die herausstürmende Torhüterin wurde mit einem Querpass auf Anna Schlauch stehen gelassen und Anna musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Mit diesem Tor stellte Ottobeuren den 2:1 Endstand her.

"Heute war es ein super schnelles Spiel auf beiden Seiten. Die Teams haben die erste Halbzeit in hohem Tempo den Ball laufen lassen. Durch großen Kampf und vielen Fouls auf beiden Seiten musste man bis kurz vor Schluss auf die drei Punkte hoffen, die am Ende für den TSV O auch verdient waren." so die Trainerin der ottobeurer Fußballdamen.

Nächstes Spiel:

Sonntag, 19.05.2019 um 10.30 Uhr in Batzenhofen

Steckbriefe