Willkommen
auf unserer
Homepage

TSV Ottobeuren

Frauen- und Mädchenfussball

Damen

Damen - Bezirksoberliga

 

d3b156a5 31dc 4796 82a6 d2ca30d3f464 1

 

Allgemeine Informationen

Alter ab 16 Jahre
Trainer Carina Pelzl
Kontakt d1@tsvo-frauenfussball.de
Trainingszeiten

MO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Kunstrasenplatz Ottobeuren

DO 19.30 Uhr - 21.00 Uhr - Günzplatz Ottobeuren

Hallentraining Montag 19.30 Uhr

Damen BFV Infos

  1. Spiele
  2. Tabelle
  3. Torschützen
  4. Liveticker
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
next
prev

Ottobeurer Fußballdamen erkämpfen sich einen Punkt

Am Samstag empfingen die Fußballerinnen des TSV O die Gäste aus Mönstetten. Mit der Euphorie vom letzten Sieg, startete die Heimelf gut in die erste Halbzeit. Doch Mönstetten war vor allem durch schnelle Konter bekannt und es war einer dieser Konter, den Mönstetten zum 1:0 verwerten konnte. Die Reaktion der Ottobeurerinnen auf dieses Tor war vorbildlich: man erkämpfte sich viele Bälle und versuchte durch tolle Passkombinationen sich Torchancen zu erspielen. Ein super gespielter Pass in den gegnerischen 16ner landete bei Rosi Albrecht, die den Ball eiskalt durch die Füße der herausstürmenden Torhüterin zum 1:1 Ausgleich versenkte. Kurz vor der Halbzeit dann ein zentraler Freistoß für die Heimmannschaft. Wieder war es Rosi Albrecht, die den Ball scharf vor das Tor brachte. Der Ball rutschte durch die Hände der Gästetorhüterin und Ottobeuren ging somit mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte war es sodann Mönstetten, die einen Gang höher schaltete und sich mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 belohnte. Die Zuschauer sahen nach diesem Tor weiterhin ein Spiel mit viel Ehrgeiz und Willenstärke. In der 70igsten Minute kam es in der Ottobeurer Hintermannschaft nach einer Flanke zu einem Missverständnis und der Ball landete vor einer frei vor dem Tor stehenden Stürmerin und Mönstetten musste nur noch zum 3:2 einschieben. Doch auch nach der erneuten Führung der Gäste, gab Ottobeuren nicht auf. Es kamen immer wieder schöne Pässe in die gegnerische Spielhälfte und Jessica Barton nutze ihre Chance und erzielte per Fernschuss das 3:3. Mit dem Schlusspfiff des Schiedsrichters mussten man sich die Punkte mit Mönstetten teilen, doch beide Mannschaften waren mit der Punkteteilung zufrieden.

"Mönstetten war schon immer ein zäher Gegner, der uns mit Tempo, Körpereinsatz und schnellem Konterfußball bekannt ist. Wir haben heute super dagegengehalten und uns den Punkt redlich erkämpft. Nun heißt es, mögliche Verletzungen schnell auskurieren, denn am Mittwoch geht es zum Landesligaabsteiger nach Pfersee Augsburg." 

Nächstes Spiel:

Mittwoch, 3.10. um 16.00 Uhr in Pfersee.

13fb9ab8 3da2 4f78 b77a b6660c40a18d

(Tor zum 1:1 durch Rosi Albrecht)

Steckbriefe

facebook_page_plugin